Bluthochdruck ist die häufigste chronische Erkrankung weltweit und eine der Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, auf deren Konto hierzulande die meisten Todesfälle gehen. 

In den vergangenen Jahren hat sich das Verständnis der Bluthochdrucktherapie grundlegend gewandelt. Handeln wurde wichtiger als behandelt werden, die Lebensweise bedeutsamer als Medikamente. Auf dieser Grundlage und auf der Basis vielfältiger Patientenerfahrungen hat einer der Leitenden Ärzte des Paracelsus-Krankenhauses, Dr. Thomas Breitkreuz, ein modernes Therapiekonzept entwickelt: das 3-Typen-Konzept gegen hohen Blutdruck. 

Blutdruckmessen Blutprobe
Für eine sorgfältige Diagnose ist oft eine 24-Stunden-Blutdruck-Messung nötig (links) - und ebenso natürlich eine sorgfältige Blutuntersuchung im Labor.

Nach diesem Konzept wird Bluthochdruck auch am Paracelsus-Krankenhaus behandelt. Es ist ein wissenschaftliche fundiertes, praxiserprobtes Programm, das Einseitigkeiten ausgleicht – mit typgerechter Lebensweise, Bewegung, Ernährung, Körper- und Seelenpflege. Es bezieht alle Möglichkeiten aus Naturheilkunde, Anthroposophischer Medizin und Schulmedizin ein und orientiert sich an den konstitutionellen Besonderheiten, die jeder Mensch schon bei der Geburt mitbringt. Das gesamte Konzept zielt darauf ab, jetzt und heute das Leben so zu verändern, dass Einseitigkeiten der Konstitution ausgeglichen werden. Dadurch sinkt nicht nur der Blutdruck, sondern die gesamte Lebensqualität verbessert sich grundlegend. Der Effekt ist rasch fühlbar: höhere Leistungsfähigkeit, mehr Spannkraft, mehr Lebensfreude. Und ein normaler Blutdruck. Das Tolle dabei: das ganze macht auch noch Spaß! 

Im Rahmen eines stationären Aufenthaltes finden wir heraus, welche Maßnahmen bei Ihnen vordringlich sind, und welche Medikamente gegebenenfalls noch nötig sind. Auf dieser Basis stellen wir mit Ihnen gemeinsam ein Programm zusammen, das Sie später zuhause weiter gut umsetzen und in Ihren Alltag integrieren können. Eine Therapie nach Maß, die Ihnen langfristig nutzt.