Sie können mit nahezu jeder Erkrankung des Bewegungssystems zu uns kommen: 

  • Schmerzen in Muskeln, Gelenken, Knochen, Sehnen, Bändern – ob sie nun aufgrund einer Entzündung oder durch Abnutzungsprozesse bzw. Fehlstellungen entstanden sind
  • Abklärung von Schmerzzuständen im Bewegungsorganismus
  • sogenannte "rheumatologischen Systemerkrankungen": Sklerodermie, Lupus erythematodes, Misch-Kollagenosen
  • Entzündungen der Blutgefäße, die durch Autoimmunprozesse bestimmt sind (Vaskulitis)
  • Osteoporose
  • Arthrose
  • Gicht
  • Muskelrheuma (Fibromyalgie) 
  • Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur
  • Verengungen des Wirbelkanals (Spinalkanalstenose)


Unsere individuelle Diagnostik und unser integratives Therapiekonzept haben sich gerade bei diesen Krankheitsbildern sehr bewährt. 

Figuren
Schultereinreibung Schwester Patientin KG
Gerade bei Krankheiten aus dem rheumatologischen Formenkreis ist das therapeutische Plastizieren mit Ton oder Wachs sehr hilfreich (oben). Eine Schultereinreibung beruhigt das strapazierte Gelenk (links), Krankengymnastik lockert verspannte Muskeln (rechts). Aber mindestens ebenso wichtig ist das Gespräch zum Befinden (Mitte).