Wickel und Auflagen sind altbewährte Mittel bei vielen Erkrankungen. Sie stärken die Funktion bestimmter Organe, sie wirken ausgleichend und harmonisierend, anregend oder beruhigend - je nachdem, wie und wo sie eingesetzt werden.

Besonders häufig setzen wir Ingwer-Nierenwickel ein (zur Anregung der Nierenfunktion), aber auch Senfmehl-Lungenwickel (z.B. bei Lungenentzündungen), Schafgarbe-Leberwickel (zur Stärkung der Leberfunktion) oder beruhigende Lavendel-Bauchwickel.

Bauchwickel
Lavendelöl Wickelzutaten Wickel
Wickel verschiedenster Art gehören zum Repertoire der Pflege: am Bauch, auf der Leber, auf der Lunge, am Rücken, auf den Nieren – mit Lavendelöl, Ingwer, Senfmehl, Schafgarbentee und anderen heilsamen Zutaten.

Sehr beliebt wegen seiner sanften, aber nachhaltig beruhigenden Wirkung ist der Herz-Salben-Lappen mit einer Salbe aus Rose, Gold und Lavendel, der direkt über dem Herzen auf die Haut gelegt wird und auch über Nacht liegenbleiben kann.