Das Paracelsus-Krankenhaus hat als Arbeitgeber für Ärzte, Therapeuten und Pflegende viel zu bieten: 

  • eine flache Hierarchie mit kurzen Wegen
  • ein hochmotiviertes, kollegial zusammenarbeitendes Team 
  • einen respektvollen Umgang zwischen allen Berufsgruppen
  • die Möglichkeit der Weiterbildung in Anthroposophischer Medizin bzw. Pflege
  • eine landschaftlich und kulturell reizvolle Umgebung mit Nähe zu Großstädten (Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg).


Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, auch wenn Ihre Wunschposition hier gerade nicht ausgeschrieben ist. 

Unser Haus ist auch für Praktikanten attraktiv:

  • zur Berufsorientierung
  • im Vorpraktikum zur Krankenpflegeausbildung
  • im Pflegepraktikum zum Medizinstudium.


Wenn Sie Interesse an einem Praktikum haben, wenden Sie sich am besten direkt an die Pflegedienstleitung, Herrn Yong-Chul Singer-Bayrle: telefonisch über die Zentrale unter 07052-925-0 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Morgenkreis
Leitende Ärzte Morgenkreis Wochenspruch
Allmorgendlich kommen die Mitarbeiter des Hauses, auch die beiden Leitenden Ärzte Dr. Mathias Sauer und Dr. Thomas Breitkreuz (unten links) zusammen, um Neuigkeiten mitzuteilen, den Wochenspruch zu lesen und ein zu der Jahreszeit passendes Lied zu singen. Das fördert den Teamgeist und ermöglicht allen einen guten Start in den Tag.

Tagtäglich pflegen wir eine besondere Begegnungskultur mit langjähriger Tradition: Ärzte, Pflegende und Therapeuten essen gemeinsam mit den nicht bettlägerigen Patienten im Speisesaal. Jeden Tag um 8:30 Uhr treffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - sofern sie auf der Station abkömmlich sind - im Foyer des Hauses zu einem Morgenkreis. Dort werden der Wochenspruch aus dem Anthroposophischen Seelenkalender Rudolf Steiners gelesen, ein der Jahreszeit entsprechendes Lied gesungen und Neuigkeiten ausgetauscht.

Teamwork und Gemeinschaftssinn

Ärzte, Pflegende und Therapeuten sind für uns gleichermaßen wichtig für den Heilungsprozess des Patienten. Natürlich hat jeder Berufsstand seine eigenen Kompetenzen – wir achten einander in unseren jeweiligen Besonderheiten und respektieren die Meinung des anderen.